22. Eisenbahnbrücke von Kláštěrec

Touristisches Informationssystem, obr: 335 title=

Etwa zwei Kilometer südwestlich von Vimperk, neben der Ortschaft Klášterec, versteckt sich in der Natur ein wertvolles technisches Denkmal. Über dem Bach Arnoštský potok steht eine vierbögige Eisenbahnbrücke, die am 9. Juli 1900 im Rahmen der damals vollendeten Eisenbahnstrecke Volary – Strakonice in Betrieb genommen wurde. Ein kühner Bau aus Quadersteinen überbrückt den Bach im Eisenbahnbogen unweit vom Zusammenfluss des Baches Arnoštský potok und des Flusses Volyňka. Die Eisenbahn führt hier durch eine wunderschöne Landschaft von bewaldeten Hügeln, wo man bis zur heutigen Zeit die Reste des Goldenen Steigs finden kann. Mitten in der grünen Natur, den blauen Himmel über dem Kopf und unten im Tal ein singender Bach - es bleibt noch, an das Pfeifen einer Dampflok zu denken, und die goldenen Zeiten der Eisenbahn kehren zurück. Die Brücke wurde in den Jahren 2003 und 2004 saniert.